Raum für Veränderung

In der Praxis    soll ein sicherer Platz sein, an dem Wandel und Veränderung ermöglicht wird: der Leichtigkeit entlang, im Kleinen, im Leisen, im Unauffälligen, in Acht­samkeit und Behutsamkeit. Manch­mal ist die Zeit auch so reif, dass der Prozess überraschend leicht und schnell geschieht.

Warum „Praxis Artio“?

Artio – eine keltische Bärengöttin, die vor allem in der heutigen Schweiz verehrt wurde.

So wie die Bärin sich im Winter an einen sicheren Ort in der Dunkelheit zurückzieht, um im Frühling häufig mit den Jungen wieder ans Tageslicht zurückzukehren, passiert auch Wandel und Veränderung oft im Verborgenen.

Über den Körper ins eigene Potential

Die Feldenkraismethode® bietet eine von mir sehr geschätzte Möglichkeit, über den Körper in das eigene Potential und in die eigene Fülle zu kommen. Bei Schmerzen und Ein­schränkungen ist die Auseinander­setzung mit den eigenen Bewegungs­mustern in einem wohl­wollenden und sicheren Rahmen der Ansatz zu Verbesserung und zur Rückkehr in die eigene Beweglichkeit.  Die körperliche Erfahrung macht wach und bereit für Wandel und Veränderung, welche uns ebenso in anderen Lebens­bereichen begleiten, her­aus­fordern und uns in die Lebendigkeit führen können.

Wandel individuell – kollektiv – global

Ich sehe individuelle Entwicklung eingebettet in den Wandel, der uns auch auf kollektiver und globaler Ebene abverlangt wird und der höchst notwendig ist.

Vertrauen in uns

….in diesem Sinne möge uns Artio Beispiel und Möglichkeit sein: Inne­halten, dem Rückzug und der Ein­fach­heit vertrauen, auf die Leich­tig­keit hören, langsamer, leiser, acht­samer mit sich, den Mitmenschen, der Welt umgehen.